Die neue Dimension des Sehens

Spitzentechnologie im Brillenglas – wie ein Fingerabdruck Ihres Auges

Worum geht es bei der neuen BrillenglastechnologieDNEye®?
Gerd Küssenpfennig: Mit dem neuenDNEye® Scanner werden hochpräzise Messdaten des Auges ermittelt, die dann in die Herstellung eines individuellen Brillenglases miteinfließen. Der Kunde erhält ein optimiertes Brillenglas, das, wie der Fingerabdruck, einzigartig ist. Der Einfluss der Pupillengrößen auf die Korrektionswerte wird ebenso berücksichtigt, wie die verschiedenen Achsenlagen des Fern- und Nahastigmatismus. DNEye® Gläser sind in gewisser Weise Massanzüge für die Augen.

Womit würden Sie dieses Seherlebnis für die Augen vergleichen?
G. Küssenpfennig: Ich würde es mit einer Art Full-HD-Erlebnis für die Augen vergleichen. Beim Autofahren in der Nacht und beim Sehen bei allgemein schlechten Lichtverhältnissen steigern die DNEye® Brillengläser merklich das Kontrastsehen und in Folge die Sehschärfe. Die breiteren Sehfelder dieser neuen Gläser erhöhen die Leistungsfähigkeit, weil unsere Augen weniger schnell ermüden.

Der Wunsch nach der perfekten Sicht – Marketing oder ein echter Fortschritt?
G. Küssenpfennig: Der Effekt ist abhängig vom Sehpotenzial und das ist nicht bei allen Menschen gleich groß. Mit den DNEye® Gläsern läßt sich das Potenzial der Augen aber zu 100% voll ausnutzen. Diese Technologie bietet für all jene, die höchste Ansprüche an ihr Sehen stellen, deutlich sichtbare Verbesserungen.

Verfügen alle Optiker über diese Technologie?
G. Küssenpfennig: Nein, wir von Optik Küssenpfennig sind natürlich stolz, als einziges Fachgeschäft in Kärnten, unseren Kunden auf Wunsch diese Innovation anbieten zu können.